Meteorologischer Winteranfang

Heute ist meteorologischer Winteranfang und das Wetter passt dazu. Er unterscheidet sich vom kalendarischen Winteranfang, der sich nach dem Stand der Sonne zur Erde richtet und erst am 21.12. sein wird. Das ist die sogenannte Wintersonnenwende.

Jetzt beginnen die wohl kältesten Monate auf der nördlichen Welthalbkugel und unsere Aktivitäten verändern sich. Fällt es schon schwer im Dunkeln aus dem Haus zu gehen und wiederzukommen, so tuen Kälte, Nebel und Nässe das ihrige, um uns eher in geschlossenen Räumen aufhalten zu wollen.

Da gibt es ja auch einiges zu tun in der beginnenden staden Zeit. Rezepte werden gewälzt und die besten werden in der Küche umgesetzt. Es riecht vielversprechend und die Freude auf den Genuss der Leckereien ist groß. Mit und ohne Kinder gelingt das in der Regel und verkürzt die Freude auf die Weihnachtstage, den Urlaub bzw. die Ferien und lässt uns innehalten.

Eigentlich auch die Zeit, sich mit Freunden und Kollegium zum Jahresabschluss zu treffen, das Jahr Revue passieren zu lassen und sich in geselliger Runde auszutauschen. Wenn da nicht das böse Virus wäre, das auch in diesem Jahr vielem einen Strich durch die Rechnung macht. Zoom-Weihnachtsfeiern ersetzen halt doch nicht das Feeling, wenn der Duft nach Punsch durch den Raum zieht und Lachen auf die entspannte Atmosphäre hindeutet. Wir werden diese Zeit überstehen, schließlich sind wir schon erprobt.

Während wir Erwachsenen uns vielleicht an der einen oder anderen Stelle disziplinieren können, fällt das in Haushalten mit Kindern schon schwerer, schließlich sollen diese ja nicht ausschließlich vor dem Fernseher geparkt werden.

Sicher wird es nicht jeden Tag ein Highlight geben können, doch ein paar Highlights sollte es natürlich schon geben. Dazu gehört sicher, die nähere Umgebung außerhalb der Stadt gemeinsam zu erkunden, Naturmaterialien zu sammeln und diese anschließend gemeinsam zu Collagen zu verarbeiten, Ausflüge in Wildparks oder Geocaching für Kinder. Wenn dabei schon Schnee gefallen ist, kann sich die Spurensuche und -bestimmung auch als alternative Freizeitaktivität erweisen. Wer einen Garten hat, kann einen Wintergrilltag veranstalten. Viele vorgeschlagene Aktivitäten bauen dabei auf den besten Freund des Winters den Schnee, doch viele Vorschläge mit und für Kinder haben auch Alternativen parat, wenn er auf sich warten lässt oder das Wetter einmal so grauslich ist, dass nicht einmal eine Maus hinter dem Ofenrohr hervorkommen will.

Sehen Sie nicht das, was Sie nicht haben können, sondern planen Sie das, was möglich ist und schlagen Sie damit nicht nur dem Virus ein Schnippchen.