Meine Bewerbung soll durch Corona nicht ausgebremst werden!

Ist das möglich? Muss ich mein Verhalten als Bewerberin umstellen?

Im Moment finden wir einen sehr verhaltenen Arbeitsmarkt vor. Die Unternehmen zögern Stellenneuausschreibungen heraus. Erst einmal abwarten, wie die Entwicklung voranschreitet. Welche Lockerungen wird es geben und werden diese von Dauer sein? Wie kann sich das Unternehmen nach der Krise positionieren? Darauf haben Sie als Bewerber wenig Einfluss. Vielleicht passen Ihre Ideen und Vorstellungen in die Zukunft des Unternehmens, das können Sie nur herausbekommen, indem Sie möglichst viele Informanden befragen und sich selbst ein Bild machen, wo Ihre Nische sein könnte.

Wenn Stellen ausgeschrieben sind, dann vielleicht nicht in dem Bereich, in dem die Bewerbenden qualifiziert sind. Das bedeutet nicht unbedingt, dass in den anderen Bereichen nicht gesucht wird, gerade aber nicht vordringlich.

An dieser Stelle schnell umzudisponieren und eine Umschulung oder Weiterbildung ins Auge zu fassen, ist nicht immer zielführend. Wichtig sind allemal die informellen Gespräche, die Sie mit Freunden, Bekannten und anderen führen können. Sprechen Sie darüber, was Sie für eine Stelle suchen und welche Qualifikationen Sie dafür mitbringen. Nutzen Sie diese Chancen. Wenn der Markt nicht weiß, was er an Ihnen hat, kann er Sie auch nicht vermissen. Aufmerksam wird ein Arbeitgeber nur dann, wenn Sie „hier“ schreien.

Direkte oder Initiativ-Bewerbung, der Großteil der Unternehmen setzt auf digitalisierte Bewerbungsformen, stellte der Branchenverband der deutschen Informations- und Telekommunikationsbranche (Bitkom) bereits 2018 bei der Befragung von Personalverantwortlichen fest.

Die fehlerfreien und ansprechenden Bewerbungsunterlagen gehören in eine Gesamt-PDF. Wenn Sie sich per E-Mail bewerben, personalisieren Sie Ihren Anhang mit Ihrem Namen, damit die Unterlagen im Anhang Ihnen zweifelsfrei zugeordnet werden können, wenn sie im Unternehmen weitergeleitet werden. Unbedingt beachtet werden muss die maximale Größe des Anhangs, damit dieser beim Unternehmen durchgeht. Es gibt im Internet kostenfreie Programme, die die Dateianhänge kleinrechnen. Dass beim Versand der Bewerbung mit einer E-Mail genauso viel Sorgfalt verwendet werden muss wie bei der Bewerbung in Papierform, ist eigentlich selbstverständlich. Am besten Sie schicken sich selbst eine Testmail, um sicher zu stellen, dass alle Zeugnisse, der Lebenslauf und das Anschreiben in der richtigen Reihenfolge und fehlerfrei versendet werden können.

Wenn Sie die Hürde der schriftlichen Bewerbung genommen haben, folgt die Einladung zum Vorstellungsgespräch. Ach nein, in Zeiten der Vermeidung persönlicher Kontakte, die Einladung zum Videotalk. Internationale Unternehmen haben das eine oder andere Mal schon zu diesen digitalen Möglichkeiten gegriffen, um lange Fahrten und Kosten zu vermeiden. Für die anderen fühlt es sich nicht immer richtig an. Trotz des guten Eindrucks, den Sie im Videotalk hinterlassen haben, kann der Prozess ins Stocken geraten und die sehnlichst herbeigesehnte Entscheidung bei den Personalverantwortlichen steht aus, weil der hautnahe, persönliche Eindruck noch fehlt.

Was sagt uns das? Möglichkeiten, gerade auch im digitalen Bereich werden genutzt, die Entscheidung wird letztendlich dann mit Bauch und Kopf getroffen, so wie vor der Krise.